Mit dem Kreuzfahrtschiff zu den Schätzen am Roten Meer

Reisebericht von: Myriam Schmitt-Martini

Als ich im März in die Saudia Maschine nach Dschidda steige, bin ich unheimlich aufgeregt

Eine Kreuzfahrt mit der MSC Bellissima im Roten Meer zu den Top Sehenswürdigkeiten Saudi-Arabiens und Petra in Jordanien will ich unbedingt machen. Beide Länder sind mir völlig unbekannt! Selbst ein klassischer Reiseführer über Saudi-Arabien ist im Buchladen nicht zu finden. Es fängt schon bei der Kleiderfrage an und geht weiter über Sitten und Bräuche… gleich vorneweg – Saudi-Arabien hat die Kleidervorschriften gelockert und so ist es auch als Europäerin nun einfacher, sich im Land zu bewegen. Überwältigt werde ich zurückkommen – von einem so wunderschönem Land! Seit 2019 öffnet sich das Königreich langsam für die Touristen aus aller Welt. Das Königshaus will in einer Reformagenda „Vision 2030“ die Abhängigkeit des Landes vom Öl reduzieren und stellt sich wirtschaftlich auf verschiedene Standbeine. Die gesellschaftlichen und sozialen Veränderungen, haben positive Folgen auch für den Tourismus. Traumhaft schöne landschaftliche und kulturelle Hotspots hat Saudi-Arabien längst. Ich bin hingerissen von der wundervollen Wüstenlandschaft mit ihren bizarren Felsformationen wie dem Elefantenfelsen „The Elefant Rock“ und einer spektakulären Atmosphäre. Ich laufe durch Altstädte mit Häusern aus Korallenstein, Lehm und Holz, die nun nach und nach wieder aufgebaut werden und in kleine Galerien und Cafès umgewandelt werden. Für Entdecker und Neugierige putzt das Land seine Schönheiten heraus. „Welcome to Saudi Arabia“ immer wieder werden wir freundlich begrüßt. Noch sind wir ausländischen Reisenden eine Attraktion und so werden wir oft gefragt, woher wir kommen. Spannend! Nach meinen ersten Stunden in diesem fremden Land hat sich die Aufregung gelegt und geblieben ist die Neugier auf das Unbekannte. Kaum besuchte Sehenswürdigkeiten werde ich in den nächsten Tagen sehen – viele davon UNESCO Welterbestätten wie die imposante Ausgrabungsstätte HEGRA. Die zweitwichtigste Stadt der Nabatäer, war jahrhundertelang im Wüstensand verborgen. Das imposante Grab Lihyans, dass einsam in der Wüste steht, wird uns in Staunen versetzen. Durch die antike und reizvolle Stadt AlUla, umgeben von einer alten Oase, einst ein wichtiger Handelsplatz, schlendern wir bei hereinfallender Dämmerung und schauen in Cafés und kleine Lädchen. Die Reise mit einem Kreuzfahrtschiff zu unternehmen, habe ich als sehr angenehm empfunden. Hier kenne ich mich aus und weiß mich zu bewegen. Morgens dann wieder ins Unbekannte aufzubrechen, das hat mir sehr gefallen. Dafür möchte ich auch Sie begeistern! KOMMEN SIE MIT MIR MIT: Vom 5.März – 12. März 2023 mache ich mich noch einmal auf ans Rote Meer. Dieses Mal mit Stopps in Saudi-Arabien, Jordanien und Ägypten. Ganz individuell können Sie sich aus einer Fülle an Landausflügen Ihre passenden Exkursionen heraussuchen. Und wenn Sie wollen, treffen Sie abends bekannte Gesichter, mit denen Sie sich über Ihre neuen Erlebnisse austauschen können. Vielfältige Kabinentypen stehen Ihnen zur Auswahl. Die Reisepreise starten mit 1.249 € pro Person in einer Innenkabine inkl. Flug & Kreuzfahrt mit Vollverpflegung und Getränkepaket Easy und gehen über schicke Balkonkabinen und bis hin zum exklusiven Yacht Club. So ist für jeden Geschmack etwas dabei! Wir haben dann noch einen ganzen Tag in Petra, der antiken Felsenstadt in Jordanien verbracht. Hier war dann auch mal Gewusel… Touristen, Händler, Kamele und Pferde. Bei 8 Grad Celsius führte der Weg direkt auf das Schatzhaus „Al Khazneh“, durch die schmale Schlucht Siq mit bis zu 100 m hohen Felswänden. Das war ein Kontrastprogramm pur zu den heißen Tagen in Saudi-Arabien. Haben Sie Interesse an einer individuellen Gruppenreise mit der MSC Splendida im Rote Meer? Ich begleite Sie und freue mich darauf. Sprechen Sie mich an und erfahren Sie mehr über Anreisemöglichkeiten, Kabinenkategorien, Landausflüge und Preise.

Mit dem Kreuzfahrtschiff zu den Schätzen am Roten Meer
Mit dem Kreuzfahrtschiff zu den Schätzen am Roten Meer,
, 28. Juni 2024
28. Juni 2024

Der/die Autor*in:

Myriam Schmitt-Martini

Eine Kreuzfahrt mit der MSC Bellissima im Roten Meer zu den Top Sehenswürdigkeiten Saudi-Arabiens und Petra in Jordanien will ich unbedingt machen. Beide Länder sind mir völlig unbekannt! Selbst ein klassischer Reiseführer über Saudi-Arabien ist im Buchladen nicht zu finden. Es fängt schon bei der Kleiderfrage an und geht weiter über Sitten und Bräuche… gleich vorneweg – Saudi-Arabien hat die Kleidervorschriften gelockert und so ist es auch als Europäerin nun einfacher, sich im Land zu bewegen. Überwältigt werde ich zurückkommen – von einem so wunderschönem Land! Seit 2019 öffnet sich das Königreich langsam für die Touristen aus aller Welt. Das Königshaus will in einer Reformagenda „Vision 2030“ die Abhängigkeit des Landes vom Öl reduzieren und stellt sich wirtschaftlich auf verschiedene Standbeine. Die gesellschaftlichen und sozialen Veränderungen, haben positive Folgen auch für den Tourismus. Traumhaft schöne landschaftliche und kulturelle Hotspots hat Saudi-Arabien längst. Ich bin hingerissen von der wundervollen Wüstenlandschaft mit ihren bizarren Felsformationen wie dem Elefantenfelsen „The Elefant Rock“ und einer spektakulären Atmosphäre. Ich laufe durch Altstädte mit Häusern aus Korallenstein, Lehm und Holz, die nun nach und nach wieder aufgebaut werden und in kleine Galerien und Cafès umgewandelt werden. Für Entdecker und Neugierige putzt das Land seine Schönheiten heraus. „Welcome to Saudi Arabia“ immer wieder werden wir freundlich begrüßt. Noch sind wir ausländischen Reisenden eine Attraktion und so werden wir oft gefragt, woher wir kommen. Spannend! Nach meinen ersten Stunden in diesem fremden Land hat sich die Aufregung gelegt und geblieben ist die Neugier auf das Unbekannte. Kaum besuchte Sehenswürdigkeiten werde ich in den nächsten Tagen sehen – viele davon UNESCO Welterbestätten wie die imposante Ausgrabungsstätte HEGRA. Die zweitwichtigste Stadt der Nabatäer, war jahrhundertelang im Wüstensand verborgen. Das imposante Grab Lihyans, dass einsam in der Wüste steht, wird uns in Staunen versetzen. Durch die antike und reizvolle Stadt AlUla, umgeben von einer alten Oase, einst ein wichtiger Handelsplatz, schlendern wir bei hereinfallender Dämmerung und schauen in Cafés und kleine Lädchen. Die Reise mit einem Kreuzfahrtschiff zu unternehmen, habe ich als sehr angenehm empfunden. Hier kenne ich mich aus und weiß mich zu bewegen. Morgens dann wieder ins Unbekannte aufzubrechen, das hat mir sehr gefallen. Dafür möchte ich auch Sie begeistern! KOMMEN SIE MIT MIR MIT: Vom 5.März - 12. März 2023 mache ich mich noch einmal auf ans Rote Meer. Dieses Mal mit Stopps in Saudi-Arabien, Jordanien und Ägypten. Ganz individuell können Sie sich aus einer Fülle an Landausflügen Ihre passenden Exkursionen heraussuchen. Und wenn Sie wollen, treffen Sie abends bekannte Gesichter, mit denen Sie sich über Ihre neuen Erlebnisse austauschen können. Vielfältige Kabinentypen stehen Ihnen zur Auswahl. Die Reisepreise starten mit 1.249 € pro Person in einer Innenkabine inkl. Flug & Kreuzfahrt mit Vollverpflegung und Getränkepaket Easy und gehen über schicke Balkonkabinen und bis hin zum exklusiven Yacht Club. So ist für jeden Geschmack etwas dabei! Wir haben dann noch einen ganzen Tag in Petra, der antiken Felsenstadt in Jordanien verbracht. Hier war dann auch mal Gewusel… Touristen, Händler, Kamele und Pferde. Bei 8 Grad Celsius führte der Weg direkt auf das Schatzhaus „Al Khazneh“, durch die schmale Schlucht Siq mit bis zu 100 m hohen Felswänden. Das war ein Kontrastprogramm pur zu den heißen Tagen in Saudi-Arabien. Haben Sie Interesse an einer individuellen Gruppenreise mit der MSC Splendida im Rote Meer? Ich begleite Sie und freue mich darauf. Sprechen Sie mich an und erfahren Sie mehr über Anreisemöglichkeiten, Kabinenkategorien, Landausflüge und Preise.

Zum Profil
Instagram

Meine neuen Berichte:

Pin It on Pinterest